ZaaaPblog Archiv

Was ihr hier seht ist ein Backup der beliebtesten Artikel des „alten“ ZaaaPblog’s.
Die Beliebtheit wurde aus der Anzahl der Likes, der Zugriffe und der Kommentare ermittelt.

Formatierungen, Bilder und Links wurden teilweise entfernt.


Fuck off EA!

Willkommen in der Zukunft des Gamings ihr Arschlöcher! Ich Idiot habe naiverweise für 60€ (!!!) “SimCity” gekauft und mir kurzzeitig sogar eingebildet, dass ich mein legal erworbenes und bezahltes Produkt würde nutzen können.
Tja…am Arsch. Wie bei absolut jedem größeren Release mit voll tollem und innovativem Online-Zwang sind die scheiß Server am Starttag explodiert.
Das kam natürlich völlig überraschend für den Hersteller bzw. Publisher EA. Ist ja nicht so, als ob man die Anzahl der Vorbestellungen irgendwie hätte überblicken können.
Und ist ja nicht so, als ob das nicht jedes verfickte Mal passieren würde, wenn ein neues Spiel mit “sei-online-oder-verpiss-dich-als-Kunde-Feature” an den Start geht.
Aber es kommt noch besser: Nachdem der US-Start von SimCity bereits ein Desaster war, verkündet EA einfach mal dreist wie Scheiße, dass man für den Europa-Start mit keinen Problemen rechnen würde.
WOLLT IHR MICH EIGENTLICH VERARSCHEN???
Entweder ist man bei EA dumm und inkompetent wie Brot und hat wirklich gedacht, dass beim EU-Start alles glatt laufen würde, ODER man hat den geneigten Kunden einfach mal Scheiße erzählt. Immerhin hätte sonst ja der ein oder andere noch auf die Idee kommen können seine Vorbestellung zu canceln. Ein Schelm…ach was…Schelm am Arsch! Das ist doch völlig offensichtlich!!!
Und der Witz ist folgender: Ein Crack ist bereits angekündigt. Das Spiel wird als Raubmordkopie vermutlich besser und stabiler laufen als in der Bezahlversion. Man wird es spielen können ohne online zu sein, muss kein verficktes Origin-Konto benutzen und spart noch 60€!
Und jetzt EA, nennt mir EINEN, wirklich nur EINEN EINZIGEN beschissenen Grund für eure nicht-funktionierende Scheiße nochmal Geld zu bezahlen. Nennt ihn mir!
Wenn von euch Pennern nochmal einer rumheult, dass die bösen bösen Kopien euch ja ach so viel Geld kosten, dann bringt keine nicht-funktionierenden Spiele mehr auf den Markt, verdammt nochmal!!
Ich werde KEIN Spiel mit Onlinezwang mehr kaufen. Ich werde mir in Zukunft in Ruhe meinen Crack runterladen und habe keinen Stress mehr, während ich jetzt für 60€ immerhin stundenlangen Ärger, Patches, Warteschlangen und Fehlermeldungen bekommen habe. Aber kein Spiel.
Danke für nix.


Willkommen in Deutschland!

http://www.rp-online.de/niederrhein-sued/moenchengladbach/nachrichten/kinderbande-polizei-machtlos-1.2981992
Nee ist schon klar: Man kann zwar mit 12 Jahren Leute bestehlen und Polizisten krankenhausreif beißen (!!!), aber strafmündig ist man in Gutmenschen-Deutschland in dem Alter natürlich noch nicht. Vermutlich wäre der Polizist noch der öffentlichen Hetzjagd der Hippie-Öko-Fraktion zum Opfer gefallen, wenn er es gewagt hätte gegen diese scheiß Kriminellen vorzugehen. Sind ja schließlich noch Kinder. Und dann auch noch Kinder aus Südosteuropa. Also ausländische Kinder. Gegen die darf man ja schon mal gar nicht vorgehen. Sonst ist man direkt Kinderhasser, Nazi und verständnisloser Stammtisch-Pöbel in einem. Immerhin haben es die Kinder bestimmt gaaanz dolle schwer in ihrem Leben und dann kann man denen ja schon mal das ein oder andere Verbrechen durchgehen lassen.
Am Arsch ihr scheiß Hippies!
Quizfrage: Kann mir irgendjemand von euch Öko-Spasten erklären, auf Basis welcher Argumentation man zwar als Kind klauend, raubend, und um sich beißend durchs Land ziehen kann, aber gleichzeitig nicht strafmündig sein kann? Macht das irgendeinen Sinn? Nein macht es nicht.
Wer meint sich als verdammter Al Capone Junior aufspielen zu müssen in Deutschland (und nicht nur hier, sondern überall), dem gehört in den Arsch getreten. Und wenn der verdammt noch mal erst 5 Jahre alt sein sollte.
Ich rede hier nicht von 2 Wochen Jugendarrest. Nein! Wer wie Erwachsene kriminell ist, der gehört wie Erwachsene eingesperrt. Ende der Debatte. Wie abgefuckt ist es hier denn bitte, dass wir uns hier jetzt schon von ein paar hergelaufenen Mongo-Kindern aus irgendwelchen Krüppel-Ländern verarschen lassen müssen?
Knast oder rausschmeißen. Basta.
Oh ja richtig…jetzt bin ich DVU/NPD/NSDAP Wähler und Mitglied. Und Adolf “The Peacemaker” Hitler ist der verdammte Bruder meines Nachbarns von der Cousine die Frau. Die Hilde.
Aber nein…sorry…mein Fehler. In den super-geilen Heimatländern der Täter…äh Opfer…ist bestimmt wie üblich Krieg, oder sonst irgendwas. Da kann man die natürlich nicht hin zurück schicken. Also echt…die armen Kinder und deren Familien. Hier habt ihr direkt meinen PIN-Code: 5870. Ist ja eigentlich unzumutbar, dass ich mich noch erdreiste den armen Kriegsopfern erst zuzumuten mich aufwändig und menschenverachtend bestehlen zu müssen. Ist doch erniedrigend sowas.
Zumal wir bestimmt eh wie üblich für den Krieg und/oder die Armut in deren Heimatländern verantwortlich sind. Ich weiß zwar noch nicht wie und warum, aber irgendwas wird sich da schon finden lassen.


ACTA-Gegner sind Terroristen!

Du bist gegen ACTA? Glückwunsch! Damit bist nun offiziell ein Terrorist light!
Nachdem ACTA, nicht zuletzt durch massiven öffentlichen Druck, wohl scheitern wird, fangen die ACTA-Befürworter nun an rumzuheulen.
Allen voran die konservative EU-Abgeordnete Marielle Gallo.
Laut ihrer Aussage hätte man nur im Rechtsausschuss an den Verstand der Abgeordneten appellieren können, in den anderen Ausschüssen habe man jedoch der Ablehnung durch die Bürger applaudiert.
So ne Scheiße aber auch…da erdreisten sich einige dieser dämlichen Politiker doch tatsächlich den Willen der Bürger zu unterstützen.
Dabei sollte sich der gemeine Bürger-Pöbel doch am besten gar nicht erst mit solchen Fragestellungen beschäftigen. Denn zwar seien Poliker grundsätzlich dafür da die Bürger zu vertreten, so Gallo, “aber da sie mit anderen Dingen beschäftigt sind, ist es unsere Rolle, an ihrer Stelle zu denken”.
Aha.
Sprich: Der Plan ACTA währen der allgemeinen Euro/Banken/Finanz/Wirtschafts-Krise weitestgehend unbemerkt von der Öffentlichkeit schnell durchzuprügeln hat nicht funktioniert.
So ne Scheiße aber auch…die dämlichen Bürger werden auch echt immer cleverer und besser organisiert seit sie dieses verdammte Internet frei nutzen können.
Das sich einige Leute sogar erdreistet haben innerhalb der Parlamente gegen ACTA zu demonstrieren setzt dem Ganzen natürlich die Krone auf. Was haben Bürger bitte in Parlamenten zu suchen?
Diese unverschämte Demonstration im polnischen Parlament, in der die dortige linksliberale Partei Ruch Palikota mit Anonymous-Masken gegen ACTA auftrat, bezeichnete Gallo folgerichtig sogar “als milde Form des Terrorismus, die den Menschen Angst macht. Es erschreckt sie. Es ist eine Phantasie. ACTA wurde zur Phantasie. Und das wird vom gesamten Internet unterstützt”.
Fuck…das gesamte Internet ist dagegen das das gesamte Internet zensiert und überwacht wird?!?
Get on the phone, Captain Obvious is calling.


Das Ende der Diskussionskultur im Netz

Aufgrund meiner bösen und sehr gefährlichen Besucheranalysen weiß ich, dass viele Besucher von ZaaaP von Boards hierher kommen. Besonders gilt das für das gulli:board. Der nun folgende Text ist nicht als Kritik am g:b im Speziellen zu verstehen, aber die Problematik empfinde ich dort (rein subjektiv) als besonders ausgeprägt.
Man kann in Internetforen kaum noch sinnvoll diskutieren. Nehmen wir zB das Politik & Gesellschaftsforum im g:b: Inhaltlich sinnvolle Debatten sind da überhaupt nicht möglich, weil sich die Diskussionen immer im Kreis drehen. Immer die selben User, posten immer die selben Sachen mit immer dem selben politischen Unterton. Ohne die Beiträge überhaupt lesen zu müssen, weiß ich meistens schon was der jeweilige User geschrieben hat. Interessant ist dabei, dass das für alle politischen Lager gleichermaßen gilt. Egal was man postet, es wird sofort in irgendeine Schublade gesteckt und die entsprechenden User beginnen den Thread zuzumüllen. Es finden keinerlei inhaltliche Diskussion mehr statt, weil niemand auch nur ansatzweise bereit ist auf die Meinungen des anderen User einzugehen. Das einzige was zählt, ist seinen eigenen Standard-Standpunkt rauszuhauen, Leute mit anderen Meinungen durch Polemik, Ironie und Floskeln unterzubuttern und in irgendeine Ecke zu stellen.
Niemand denkt auch nur im entferntesten daran, dass der Gegenüber vielleicht Recht haben könnte, es gilt nur seinen Kopf durchzusetzen. Besonders auffällig ist das natürlich bei den beliebten “Ausländer-Debatten”. Da hört sämtliche sachliche Diskussion spätestens auf Seite 2 auf. Entweder ist man ein “Light-Nazi” weil man keinen Bock hat sich von Ausländern verarschen zu lassen, oder man ist ein linker Krawallmacher, weil man glaubt das eine multikulturelle Gesellschaft funktionieren kann. Besonders toll ist immer, dass viele User sich anmaßen entscheiden zu können/dürfen was in wie weit zulässig ist und was nicht. Beliebt sind dann immer Sätze wie: “Über XXX diskutiere ich nicht” oder ” Dies und jenes hat sich wegen was auch immer selbst disqualifiziert” und so weiter. Sobald zB der Name “Sarrazin” fällt ist der Ofen aus. Sarrazin ist automatisch ein verrückter Nazi und alle die irgendwas von ihm zitieren oder verwenden sind es auch. Und der Thread ist im Arsch, weil dann immer die gleichen User mit immer den gleichen Aussagen kommen.
Dabei geht es mir gar nicht darum, ob Sarrazin Recht hat oder nicht. Es ist viel mehr eine Frage der Diskussionskultur. Postings die keinerlei inhaltlichen Beitrag leisten, sondern nur aus Polemik bestehen und dazu dienen seinen eigenen, ach so tollen und richtigen politischen Standpunkt rauszuposaunen, sind völlig überflüssig. Ich verzichte nun bewusst auf Zitate und Beispiele, weil ich keine einzelnen User an den Pranger stellen will.
Es ist überhaupt nicht möglich eigene Standpunkte einzubringen, wenn sie einer bestimmten Usergruppe nicht passen. Scheinbar verstehen diese User nicht, dass es Teil einer demokratisch-freiheitlichen Grundordnung ist, dass Menschen unterschiedliche Meinungen haben dürfen. Und das andere Leute, dann zwar gerne andere Meinungen haben dürfen und natürlich auch inhaltlich dagegen argumentieren dürfen, das sie aber NICHT die anderen als Idioten abstempeln dürfen, nur weil sie meinen die Weisheit mit Löffeln gefressen zu haben.
Bei vielen Postings schwingt inzwischen eine Überheblichkeit mit, die unerträglich ist. Wenn User A eine Meinung hat, dann brauchen nicht User B und C kommen und irgendwelche Sinnlos-Postings mit Kaffetassen-Smiley und Rolleyes-Smiley dazu raushauen, nur weil sie sich so unglaublich clever und toll vorkommen. Inhaltlich dagegen zu argumentieren ist natürlich erwünscht, aber ich lese kaum noch Postings, in denen nicht trotzdem versucht wird seine eigene politische Meinung mit einzubauen und zu promoten.
Das ist eine Frage von Kultur und Respekt. Man soll ja unterschiedlicher Meinung sein, aber jeder, der älter als Zehn ist, sollte in der Lage sein eine halbwegs sinnvolle Diskussion führen zu können. Irgendwas als pauschal Populismus, Geschwafel, oder Quatsch abtun kann jeder Schimpanse.


PETA – Das Irrenhaus hat wieder Freigang

Die PETA-Spinner waren hier ja schon mehrfach Thema mit ihren glorreichen Vorschlägen und Aktionen. Und jetzt haben sie sich wieder mal zu einem neuen Thema geäußert. Nicht das sie jemand gefragt hätte, oder sowas, nein…man fühlte sich einfach berufen bei den Realitäts-Legasthenikern ein neues Problem ins Visier zu nehmen. Hmm…um welch dramatische Vorgänge wird es sich wohl dieses Mal handeln? Es geht um…tada…Jägermeister. Ja, ich rede von dem Getränk Jägermeister. Man stellt sich nun die Frage, was genau PETA an einem Kräuterschnaps auszusetzen hat. Werden etwa heimlich pürierte Fluffel-Schnuffel-Häschen in den Schnaps gemixt? Aber nein, Mitnichten! Es ist viel viel dramatischer: Der Name! Es ist der NAME! Booom! PETAs Argument: Immer mehr Menschen hinterfragten den Sinn der Tötung von Tieren in deutschen Wäldern – „weil das allgegenwärtige Massaker in deutschen Wäldern nichts mit Tier- oder Waldschutz zu tun hat“. Aha. Und wo genau ist da bitte jetzt der Zusammenhang mit dem Namen von einem Schnaps, ihr Idioten?? Peter Höffken, Wildtier-Experte und zweifacher Weltkriegsveteran bei „PETA sagt dazu: „Wir haben die Mast-Jägermeister SE darüber informiert, dass viele Behauptungen der Jäger völlig unsinnig und längst widerlegt sind, wie etwa die Aussage, dass die Jagd angeblich der Regulierung einer Überpopulation in Abwesenheit von Wolf und Bär dienen soll.“
Ich weiß gar nicht was ich so zu viel Idiotentum und Öko-Generve noch sagen soll. Es kann doch nicht wirklich Menschen geben, die sich damit befassen, ob ein Getränk Jägermeister, Waldmeister oder Judenmeister heißt. Verdammte Axt…von mir aus ziehen diesen ganzen Fanatiker in den Wald und amüsieren sich dort mit ihren heiß geliebten Tieren, aber sie sollen bitte einfach die Fresse halten und die normalen Menschen in Ruhe lassen. Verfluchte Öko-Wichser!!
So…in Anlehnung an die Popkultur werde ich mir nun ein Robbensteak reinziehen, auf einem Teller aus Elfenbein. Dazu ein Jägermeister. Waidmanns Heil!


Deutschland braucht mehr Vorschriften & Verbote!

Es ist ja immer spannend zu sehen, mit was für wichtigen Themen und Problemen sich unsere geschätzten Politiker so beschäftigen. Nun ist wieder mal der gemeine Bürger in den Fokus der Bemühungen geraten. Genauer gesagt: Der gemeine Fußgänger.
Lieber Leser, bitte stelle dir folgende Frage: Was empfindest du als ein echtes Problem in Deutschland? Was müsste endlich mal geregelt werden? Woran sterben Menschen und keiner tut was?
Naaa? Keine Idee? Hmm… Na ist doch ganz klar: Es ist das Tragen von Kopfhörern! Ja richtig gelesen. Es geht geht um Kopfhörer, diese kleinen Teufels-Geräte für den Gehörgang aus der Hölle.
Verkehrsminister Peter Ramsauer hat jetzt genug davon, dass Menschen mit Kopfhörern rumlaufen und Musik hören! Und telefonieren mit dem Handy gehört sowieso verboten. Alles voll böse und viel zu gefährlich für den gemeinen Bauerntölpel, der dieses Risiko ja gar nicht selber abschätzen kann. Da muss die Politik die hilflosen und unbedarften Bürger mal wieder vor sich selbst retten. Wohl gemerkt: Wir reden hier von Fußgängern, die das neue Verbot treffen soll. Der Verkehrsminister hat die Problematik erkannt und analysiert treffend: “Mit lauter Musik oder dem Handy in den Ohren schlafwandeln sie über Straßen und Bahnsteige. Das ist ein sehr gefährlicher Trend.”
Die Fußgänger seien “zunehmend abgelenkt” begründet Ramsauer seinen wichtigen und guten Vorstoß.
Und überhaupt…Handy? MP3? iPod? Diesen ganzen Krams hats früher ja schließlich auch nicht gegeben. Wo kommen wir denn dahin, wenn jeder macht und hört was er will?
Ich jedenfalls bin völlig begeistert von diesem Vorstoß. Das Leben wird bestimmt sehr viel angenehmer UND sicherer werden, wenn zukünftig einfach alle Fußgänger einen auf 11-Jähriges-Ghetto-Kind machen und ihre Musik nur noch über ihre Handylautsprecher hören


PETA strikes again!

Nachdem sich die Tierschutz-Mongos vor kurzem schon mit ihrem Protest gegen eine sterbende (virtuelle) Ratte in Battlefield 3 lächerlich gemacht haben, haben sie nun einen neuen, virtuellen Tyrannen ausfindig gemacht. Es liest sich fast schon wie Satire, was PETA da dieses Mal rausgehauen hat. Und wenn man die geistig offensichtlich beschränkten Idioten von PETA nicht besser kennen würde, dann wäre wohl kaum davon auszugehen, dass diese Meldung ernst gemeint sein soll.
Dieses Mal haben es die Rattenliebhaber auf den bösesten aller virtuellen Charaktere abgesehen: Super Mario! Weltweit gefürchtet für seine hasserfüllten Auftritte und seine Spur der Gewalt, die er seit Jahrzehnten in Kinder- und Wohnzimmer hinterlässt.
Laut PETA propagiere die kleine, aber böse Figur, dass das Tragen von Tierpelzen in Ordnung sei.
Hintergrund ist der neue Titel der Spielereihe „Super Mario 3D Land“. Dort trägt der Protagonist der weltbekannten Spiele teilweise den Comic-Pelz eines Tanuki-Marderhundes. Bereits im Spiel „Super Mario Bros. 3“ von 1988 trat das Kostüm auf den Plan. Die PETA erkennt in der Verkleidung des Comic-Helden einen schweren Fall von Propaganda für das Töten von Tieren. Durch das Kostüm von Mario würde der Eindruck suggeriert, dass das Tragen von echten Pelzen in Ordnung sei.
Aber es kommt noch besser… ^^
Aus Protest gegen diesen pelztragenden Klempner aus der Hölle, hat PETA (tada!) ein eigenes Jump ‚n‘ Run entwickeln lassen, in dem ein gehäutetes Tanuki einem fliegenden Mario im blutbeschmierten Mantel hinterher spurtet.
Wer sich dieses Meisterwerk der Videospielgeschichte selbst anschauen möchte, der kann dies hier tun.
Ich kann es nur empfehlen.


Das konservative Dilemma

Es gibt in Deutschland keine Partei mehr die ich wählen kann oder will!
Seien wir mal ehrlich: Zwischen CDU und SPD gibt es de facto keinen Unterschied mehr. Die beiden Parteien sind beliebig gegeneinander austauschbar, sowohl inhaltlich als auch personell. Beide Parteien beanspruchen für sich “die Mitte” zu sein und verkaufen ihr Ideale daher seit Jahren kontinuierlich. Die beiden sind also raus.
FDP? Nun ja…die hab ich mal gewählt. Inzwischen sind die aber tot. Das was diese Partei abliefert, seit sie an der Regierung beteiligt ist, spottet JEDER Beschreibung. Lächerlich, peinlich und konzeptlos.
Die Grünen? Für mich umwählbar. Zum einen besteht die Spitze dieser Partei nur aus Leuten von denen ich Kotzen muss, zum anderen sind die meisten Mitglieder verblendete, weltfremde Gutmenschen, die ihre persönlichen Ideologien über das Wohl aller stellen.
Die Linke? Nein, einfach nur nein. Die Kommunisten sollen zur Hölle fahren und da verrotten.
Der Rest? Welcher Rest?
Ich will eine ernstzunhemende, seriöse, konservative Partei rechts von der CDU. Ich will eine Partei, die Ausländer abschiebt, wenn diese kriminell werden, ohne dabei rumzuspinnen und das vierte Reich zu planen. Ich will eine Partei, die durchgreift, wenn irgendwelche Bekloppten randalieren und Kinderschänder frei rumlaufen, ohne dabei den totalen Überwachungs- und Polizeistaat zu etablieren. Ich will eine Partei, die die deutschen Interessen im Ausland vertritt und das in einem Maße, wie es für Deutschland angemessen ist. Ich will Atomstrom, ohne dabei die Forschung an Alternativen zu vernachlässigen. Ich will eine im Grundsatz liberale Wirtschaftspolitik, aber eine Partei, die sich nicht von der Industrie und den Banken verarschen lässt. Ich will ein fortschrittliches, einfaches und schlankes Steuersystem, ohne Subventionen, Ausnahmen und 275249 Sonderreglungen. Ich will nicht das Jugendliche Scheiße bauen können so viel sie wollen, sondern das denen in den Arsch getreten wird. Wer Leute auf Bahnhöfen verprügeln kann, der kann auch für 10 Jahre in den Knast. Auch wenn er erst 13 Jahre alt ist. Ich will eine Partei in der Leute sitzen, die wissen das eine Computer-Maus kein Nagetier ist und sich nicht mit irgendwelchen hanebüchen Aussage über das Internet lächerlich machen. Ich will eine Partei, die Pleitestaaten in die Schranken weist und knallharte Bedingungen daran knüpft deutsches Steuergeld zu verschenken.
Ja…all das will ich. All das fordere ich und das ist mein Anspruch an “meine Partei”.
Gibts nicht? Nein, gibt es wirklich nicht. Aber es wird einfach Zeit für eine neue, moderne, aber dennoch konservative Partei. Ich will das, was “Die Linke” für die SPD ist als Partei rechts neben der CDU. Und ich will es jetzt!


Schmeißt die Griechen endlich raus!

Inzwischen geht es mir in einem unglaublichen Maße auf den Sack, dass Griechenland immer noch beim Euro mitmachen darf. Dieses Land ist komplett am Arsch, wann erkennt das endlich jemand?!? Der Arbeitsmarkt ist nicht mal ansatzweise konkurrenzfähig, die Korruption schlimmer als in Afrika und alle Sozialsysteme sind gnadenlos unterfinanziert. Einen Willen zum Wandel gibt es bei den Griechen schlichtweg nicht. Sie haben (Achtung!) weniger als 1% (!!!) der Privatisierungen umgesetzt, die zugesagt waren, um sich die Taschen mit EU-Geld vollmachen zu dürfen. Gestern hat man sich im Land des totalen Reichtums darüber echauffiert, dass zum Beginn des neuen Schuljahrs noch keine neuen Schulbücher da sind. Um diese Staatskrise abzuwenden, haben die cleveren Griechen einen innovativen, aber fast unzumutbaren Plan entwickelt: Man könnte ja die Schulbücher vom letzten Jahr noch mal verwenden! BÄM!
Ja, ihr versteht das gerade richtig: In Griechenland werden sämtliche Schulbücher nach einem Jahr weggeworfen und jedes Jahr, für jeden Schüler neu gekauft.
WOLLT IHR MICH EIGENTLICH VERARSCHEN?? Ihr in Griechenland seid weder willens, noch fähig irgendwas an eurer Situation zu ändern, weil ihr bis heute das Problem nicht verstanden habt: Ihr seid das Problem! Ihr und nur Ihr! Aber anstatt irgendwas zu ändern, die Probleme zu akzeptieren und diese anzugehen und die nötigen, schmerzhaften Reformen zu unterstützen, verbrennt ihr lieber EU-Flaggen und konstruiert sehr innovative neue Hakenkreuzflaggen um mit ihnen demonstrieren zu gehen. IHR SOLLT ABER ARBEITEN UND NICHT DEMONSTRIEREN IHR AFFEN!
Eurer Staat ist so sehr am Arsch, dass Steuern zusammen mit der Stromrechnung eingetrieben werden müssen, weil in euren Behörden keiner ne Ahnung von irgendwas hat.
Alles was von euch kommt sind Versprechungen um neues EU-Geld abzuzocken. Ändern tut sich nix, absolut NIX. Die restlichen Euro-Staaten sollten sich nicht länger zum Affen machen lassen von Pleiteland.
Schmeißt die Griechen endlich raus!
Dann müssen halt ein paar Banken wieder gestützt werden, weil sie griechische Staatsanleihen gekauft haben. Na und? Erstens wird das langfristig vermutlich billiger als Milliarde um Milliarde in Athen zu verbrennen und zweitens ist dann endlich Ruhe. Dann können die Griechen gucken wie sie ihre Probleme in den Griff kriegen wollen. UNSERE Probleme sind das dann nämlich nicht mehr.
Das alles ist gleich auf doppelte Weise gerechtfertigt:
Erstens aufgrund der aktuellen Inkompetenz in Griechenland und zweitens, weil die Griechen sich von vorneherein nur in den Euro reingemogelt haben mit gefälschten Zahlen und Bilanzen. Eigentlich hätte man die direkt nachdem das rausgekommen war rausschmeißen sollen. Aber dazu fehlten allen Beteiligten in der EU natürlich die Eier. Das haben wir jetzt davon.
Danke ihr Luschen!


RTL.de gehackt, Redakteur pöbelt weiter, Anonymous droht RTL

Entschuldigung hin oder her, die Kritik an dem GamesCom Bericht von “RTL Explosiv” scheint bei den zuständigen Redakteuren spurlos vorbeizuziehen. Diese haben sich hierzu nochmals geäußert und lassen weiterhin kein gutes Haar an den Gamern.
Die Gamer werden jetzt als “humorloser Menschenschlag” abgestempelt und man attestiert ihnen “fehlendes Sprachverständnis”, was nach Ansicht der Redakteure durch Videospiele hervorgerufen wird.
Schon vor dem Bericht sollen negative Äußerungen seitens RTL gefallen sein, in denen es hieß, die Gamer seien direkt von Wacken zur GamesCom gereist, sähen so aus und röchen auch so.
Unterdessen wurde RTL.de gehackt.
Ein Bereich der Website des Fernsehsenders RTL wurde von Hackern lahmgelegt. Es wird nicht die eigentliche Seite angezeigt, sondern ein Textkasten mit der Bezeichnung “GAMEZ”.

Anschließend gelangt man lediglich zu einer manipulierten Übersicht, auf der eigentlich der Spielebereich von RTL zu finden sein soll.
Es ist nicht klar, welche Hackergruppe hinter dem Angriff auf die RTL-Webseite steckt.
In Frage dafür kommt Anonymous, die RTL offen mit Konsequenzen gedroht haben.
RTL hat inzwischen auch eine offizielle Stellungsname zu den Geschehnissen abgegeben. Darin heißt es:
Am 19. August wurde in “explosiv” der folgende Beitrag von der gamescom in Köln ausgestrahlt. Dazu folgende Stellungnahme: “Die Verallgemeinerung und Überzeichnung des Beitrags war ein Fehler. Wenn wir damit Gefühle verletzt haben sollten, entschuldigen wir uns ausdrücklich dafür. Der bei facebook privat gepostete Kommentar des RTL-Redakteurs war ausschließlich dessen private Meinung und in keinster Weise die von RTL.”
Quellen: Shortnews.de | RTL.de | GIGA.de | Facebook | de.ign.com


MTV Bildformat, oder die Geschichte vom Premium-Pay-TV

Es ist unfassbar, was einem von MTV Deutschland seit einiger Zeit als “Premium-Pay-TV” vorgesetzt wird.
Dabei rede ich gar nicht von dem Programm und seiner mehr als zweifelhaften Qualität, sondern von grundlegenden technischen Dingen. MTV sendet nämlich seit Wochen (!!) ohne Schaltsignal für das Bildformat. Das bedeutet, dass quasi alle Sendungen falsch dargestellt werden. Also sowohl 4:3, als auch 16:9, als auch letterboxed sind im falschen Bildformat. Mal gestreckt, mal gestaucht, mal mit einem schwarzen Rahmen, der mehr als die Hälfte des Bildes bedeckt, aber egal wie: immer falsch.
Nochmal: Seit Wochen! W O C H E N!
Das bedeutet im Umkehrschluss: Es hat seit Wochen kein Mitarbeiter von MTV mehr auch nur einen einzigen lausigen Blick auf das eigene Programm geworfen. Es findet bei MTV offensichtlich auch keinerlei Überprüfung dessen was gesendet wird statt, auch nicht stichprobenartig.
Ich habe mir diesen dilettantischen Mist also ein paar Wochen angeguckt und mich dann berufen gefühlt eine Mail an die Zuschauerredaktion von MTV zu schicken. Wenn in der Technik schon niemand mehr arbeitet, dann vielleicht bei den Redakteuren, so dachte ich in meiner grenzenlosen Naivität. Aber Scheiße, auch auf die Mail hat bis heute niemand reagiert und das Bildformat ist natürlich nach wie vor im Arsch.
Man muss sich das mal logisch vor Augen führen:
Eines der größten Medienunternehmen der Welt (Viacom), betreibt den bekanntesten Musiksender der Welt, mit zig Millionen Zuschauern weltweit, in Deutschland im Pay-TV (man bezahlt also Geld dafür!) und sendet dort seit Wochen auf dem technischen Niveau des offenen Kanals Wanne-Eickel-Süd. Bestenfalls.
Ich hatte ja schon seit längerem das Gefühl, dass bei MTV Deutschland und den zugehörigen weiteren Sendern in Deutschland (Nickelodeon, ComedyCentral & VIVA) nur noch Praktikanten und Dosenschweißer arbeiten, aber jetzt bin ich mir sicher das dem so ist.
Das EPG stimmt ja quasi auch nie, oder fällt mitunter schon mal Tagelang einfach aus. Ich kann mir schon genau vorstellen wie das da läuft: Irgendein Praktikant wird in einen Bunker-Raum im Keller gesetzt und beauftragt die elektronischen Programminformationen für alle Sender für die nächsten Wochen einzutippen.
Irgendwann sind diese Informationen dann wieder zu Ende und wenn das dann irgendwann mal irgendjemandem bei MTV auffällt, zwischen Saufgelagen und “Nackt-Twister”, wird ein neuer Praktikant in den Bunker geschickt…


Willkommen in der Realität ihr Öko-Spinner

Unfassbare Entwicklung!! In Holland baut RWE ein neues Atomkraftwerk! NEIN! So ne Scheiße aber auch…DAS hätte man nun echt nicht erwarten können!
Ihr Öko-Spasten, habt ihr echt gelaubt, wenn Deutschland aus der Kernenergie aussteigt, dass dann alle anderen Länder “Hurra” schreien und dem leuchtenden deutschen Vorbild folge leisten? Und habt ihr echt gelaubt, dass sich daran keine deutschen Konzerne beteiligen würden?
Aber…ihr Zonks habt das echt geglaubt, oder?
Außer Deutschland macht bislang kein weiteres Land beim Atomausstieg mit.
Quizfrage: Wenn wir als Einzige das böse Atom verbannen und alle anderen Länder weiter an der Kernenergie festhalten, was ist dann wahrscheinlicher: Das wir als Deutsche auf der ganzen verfickten Welt als einzige clever genug sind das Richtige zu tun und alle anderen Ländern dumm wie Brot sind, ODER das wir als einiges Land dumm wie Brot sind?
Tja liebe Ökos, jetzt habt ihr ein Problem:
Entweder ist der Atomausstieg ein dummer, ideologischer Fehler, oder ihr seid Nazis, weil ihr glaubt, dass die deutsche Herrenrasse als einziges Volk auf der Welt intelligent genug ist das Richtige zu tun.
Eure Entscheidung.


EHEC und das Internet

EHEC ist aller Munde (haha), vor allem deshalb weil die Quelle noch nicht gefunden wurde. Sowas führt bei den Verschwörungs-Nerds natürlich ganz schnell zu den tollsten Ideen. Mein Favorit bisher: “Da noch kein Herd gefunden wurde, könnte man vermuten, dass mit biologischen Waffen experementiert wird!!” (ottili, ShortNews.de). Der glorreiche Kopp Verlag, der bei Kennern schon seit längerem regelmäßig für Lachanfälle sorgt, sieht das ähnlich. “In die Ermittlungen um die EHEC-Pandemie ist jetzt auch der deutsche Auslandsgeheimdienst BND eingebunden. In einem geheimdienstlichen Lagezentrum nahe Paris wurde nach ersten Analysen der Verdacht geäußert, es könnte sich um einen Biowaffen-Anschlag handeln. Der EHEC-Erreger des Typs Husec-41 sei möglicherweise vorsätzlich an verschiedenen europäischen Umschlagplätzen für Obst und Gemüse ausgebracht worden.”
Interessant ist aber folgendes:
Das Internet verhält sich immer genau gegenteilig zu der allgemeinen Medienstimmung. H1N1 wurde (angeblich) von den Medien aufgebauscht und im Internet war das alles nur eine normale Grippe. Nachdem in den Medien aktuell nun gesagt wird, dass bei EHEC kein Grund zur größeren Panik besteht, heißt es im Netz plötzlich: “leider ist EHEC oder VTEC keineswegs so lächerlich wie die schweine/vogelrippe.
aber wenn man oft genug wolf schreit dann denkt sogar der dümmste bürger bei der nächsten warnung er wird verarscht und fühlt sich toll wenn er ein bisschen “rebelliert”.”
Naja…das kennt man ja…


Die Linke – gesellschaftsfähig wie eh und je

Monika Ebeling ist nun arbeitslos, dank der Linkspartei. Die 51-Jährige arbeitet(e) als Gleichstellungsbeauftragte für die Stadt Goslar, allerdings hat sie sich für eine faire und zeitgemäße Gleichstellung eingesetzt. Ebeling wörtlich: Wer von ihr wolle, dass sie sich als Gleichstellungsbeauftragte nur um Frauen kümmere, sei wohl „feministisch in den 80er Jahren stehen geblieben“. Sie verkörpere ein anderes Weltbild. “Gleichstellungsarbeit darf nicht weiblich bestimmt sein – dann könnten wir sie gleich abschaffen.“
Das ist natürlich ein untragbarer Skandal! Das Fass endgültig zum überlaufen brauchte aber eine Brötchentüte. Auf dieser stand als Slogan zu einer geplanten Aktionswoche der Stadt: „Gewalt gegen Frauen und Kinder kommt nicht in die Tüte.“
Ebeling warnte, dass Männer hier wohl nur als Täter vorgesehen seien, nicht auch als Opfer. Das sei falsch: „Auch Männer haben Narben!“ Im Stadtrat wurde sie schließlich abberufen. Auf Antrag der Linkspartei. Vorwurf: Sie habe die Aktion boykottiert, zumindest aber madig gemacht.
Aber echt…Die Linke hat selbstverständlich völlig Recht! Wo kommen wir denn da bitte hin, wenn irgendjemand anfängt die tollen staatlichen Aktionen “madig” zu machen? Sowas gabs früher in der guten alten Zeit nicht! Eigene Meinungen werden eh überbewertet und die Partei, die Partei, die hat immer Recht.


Bin Laden ist tot – und die Realität ist es auch!

Als ich gelesen habe, dass Bin Laden endlich das bekommen hat was er verdient hat, habe ich mir sofort folgende Frage gestellt: “Wie lange wird es wohl dauern bis irgendwelche “Verschwörungs-Anti-USA-Heinis” auf der Bildfläche auftauchen werden?” Antwort: Als ich das mitbekommen habe, da waren die schon lange da. Okay kein Wunder, diese Leute legen ja auch einen beachtlichen Enthusiasmus an den Tag bei solchen Themen. Das macht das Ganze zwar nicht weniger bescheuert, wohl aber noch etwas penetranter. Natürlich wurden die üblichen Standard-Floskeln abgebrannt: “Der war schon lange vorher tot; Der ist gar nicht tot;Das ist gar nicht Bin Ladem; Ich glaube den Amis gar nix; Die CIA steckt dahinter (ach…); Das ist nur ein Wahlkampftrick von Obama (für welche Wahl auch immer…); Es gibt gar keinen islamistischen Terror; Die wirklichen Terroristen sind die USA” und der ganze andere übliche, durchgekaute, alte Scheiß. Nein, 9/11 hat natürlich niemals stattgefunden und wenn doch, dann war das die amerikanische Regierung selber, weil da gibt es nämlich auch voll viele tolle Beweise für und so. Und auf dem Mond waren die Amerikaner auch nicht….und Kennedy wurde von der CIA erschossen…und Hitler lebt in einem Bunker in der Antarktis. Schweinerippe hat sich die Impfstoff-Industrie ausgedacht und überhaupt, die bösen Massenmedien erzählen das alles gar nicht, weil die voll gemein sind…und doof und so.
Es ist die altbekannte Taktik der “Wir-haben-alles-durchschaut-Fraktion”: Mein haut irgendwelche Sachen raus, die sein könnten, die sich aber weder beweisen, noch widerlegen lassen und argumentiert dann damit, dass das voll gute Argumente sind, weil das Gegenteil nicht bewiesen wurde. LOGIK?!?
Davon das ein Großteil der ach so tollen Beweise trotzdem von seriösen Quellen in der Luft zerrissen werden natürlich mal ganz abgesehen. Loose Change? Völliger Nonsens. Alle konkreten Argumente sind inzwischen widerlegt und alle anderen sind eben genau vom Typ “möglich, aber nicht beweisbar”. Die Mondlandung? Komisch, wenns die nicht gegeben hat, wo kommt dann die Flagge auf dem Mond her und wieso kann man Laserstrahlen von einer Installation auf dem Mond reflektieren lassen wenn da gar keiner war?
Aber an diesem Punkt hört die Diskussion dann meistens auf, weil die seriösen Wissenschaftler natürlich auch alle von der Regierung und/oder der Industrie gekauft sind. Und die Medien ja sowieso.
Ich kann zu diesem ganzen paranoiden Scheiß nur sagen: Klick mich (extra passend zum Thema)


Es ist Mainstream gegen Mainstream zu sein!

Angeregt durch einen Thread im gulli:board muss ich an dieser Stelle mal feststellen, dass diese ganzen “Anti-Personen” bei weitem nicht so toll und innovativ sind wie sie glauben es zu sein. Liebe Nerv-Bolzen: Ihr seid nichts Besonderes, nur weil ihr glaubt euch mit euren ach so tollen Meinungen und Ansichten gegen die Mehrheit zu stellen. Das war vielleicht mal so, aber inzwischen ist ja alles und jeder gegen irgendwas und nervt die Menschheit damit. “Ich bin gegen Tierversuche, Ich bin gegen Atomkraft, Ich bin gegen Facebook, Ich bin gegen Privatfernsehen, Ich bin gegen Abschiebung, Ich bin gegen Gott” – ES INTERESSIERT NIEMANDEN WOGEGEN IHR SEID! Geht weg! Hört auf ständig alle Leute zu bevormunden und hört auf allen Leuten zu erklären wie sie leben sollen! Es gibt tatsächlich Menschen, die sich nicht ständig über alles aufregen wollen und gegen alles sein wollen. Die Dauer-Nörgler halten sich immer für so unglaublich aufgeklärt und intelligent – SEID IHR ABER NICHT! Jetzt kommt der Skandal: Ich weiß das Facebook meine Daten sammelt und es ist MIR EGAL! Ja! Ihr habt richtig gehört: Ich weiß es, ich kenne die Konsequenzen, ich weiß was die machen und es ist mir trotzdem egal. Und ich muss mir nicht ständig von irgendwelchen Weltverbesserern erzählen lassen: “Ey du weißt das Google ne Datenkrake ist, oder? Wer das weiß benutzt sowas doch nicht…” JA ICH WEIß ES verdammte Axt und ich nutze es trotzdem! Lasst die Menschen doch in Ruhe! Wer Facebook nutzen will, soll es doch unkommentiert tun, wer für Atomkraft ist soll es doch sein, wer DSDS gut finden will soll es doch tun! Herrgott…


ProSieben nervt mit seinem Öko-Scheiß!

ProSieben, eigentlich mein Lieblingssender bei den Privaten, geht mir in letzter Zeit verstärkt auf den Keks mit diesem pseudo-liberalen Öko-Scheiß, den die immer weiter forcieren. Angefangen hat es schon vor einiger Zeit mit dem “Red Nose Day”, den man ja noch halbwegs okay finden kann und ging weiter mit dem unseligen “GreenSeven Day” bei dem einem den ganze Tag die allgemein beliebten Universal-Weisheiten der Klima-Katastrophen-Fraktion um die Ohren gehauen werden. Nicht das mich das inhaltlich auch nur ansatzweise interessieren würde, aber ProSieben kommt sich wohl unglaublich modern und cool bei sowas vor. Den neuen Gipfel findet dieser Scheiß mit dem “Tolerance-Day”. Bei jedem einzelnen Werbetrenner wird dem Zuschauer Gehirnwäsche mäßig von den üblichen ProSieben Pappnasen eingetrichtert wie geil es doch sein muss Kopftücher zu tragen und das alle Menschen voll toll sind und wir uns alle an die Hände nehmen und im Kreis tanzen sollten. Interessanterweise werden zu diesen Zirkusauftritten nur die B-Gesichter von ProSieben herangezogen, ein Stefan Raab zB taucht bei diesem Quatsch nicht auf. Vermutlich hat der keinen Bock auf so eine Scheiße… Liebe Marketing-Fuzis bei ProSieben: Ich brauche niemanden, der mir erzählt was ich politisch denken soll, oder was ich gut oder schlecht finden soll. Ich bin sehr gut in der Lage mir meine eigenen Meinungen zu bilden und wenn ihr glaubt durch so einen Mist wie den ”Tolerance-Day” bei der links-alternativen Mongo-Zuschauerschicht punkten zu können, dann hoffe ich, dass ihr damit über kurz oder lang gehörig auf die Fresse fliegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.